R+R Pflegedienst tritt Arbeitgebermarke EIFEL bei

Unternehmensnetzwerk wird immer vielfältiger

Neuerburg/ Prüm/ Eifel. Die Arbeitgebermarke EIFEL wächst stetig weiter und kann mit der R+R Pflegedienst Obere Kyll GmbH aus Jünkerath das 38. Unternehmen im Qualitätsnetzwerk begrüßen. Der Pflege- und Beratungsdienstleister um Gesellschafter Philipp Rinas hat den „EIFEL Arbeitgeber-Check“ mit Bravour gemeistert und möchte sich bewusst in der Region für die anstehenden Fachkräfte-Herausforderungen gemeinsam mit anderen Unternehmern engagieren.

Den Check führt ein neutraler Auditor von RKW Rheinland-Pfalz gemeinsam mit den Verantwortlichen der Unternehmen durch. Beurteilt werden dabei die Themen Personal/ Mitarbeiter, Kunden, Prozesse, Finanzen, Arbeits- und Datenschutz und Standort. Gefördert wird dieser Check aktuell noch im Rahmen eines Pilot-Projektes der Arbeitgebermarke EIFEL durch die Strukturfördergesellschaft Bitburg-Prüm (sbp).

Die R+R Pflegedienst Obere Kyll GmbH hat 2 verschiedene Standbeine an 3 Standorten: zum einen die R+R Seniorendienste und zum anderen die R+R Intensivpflege. Das Leistungsspektrum für Senioren und Pflegebedürftige ist sehr vielfältig und erstreckt sich von der Behandlungspflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung über die Tages- und Nachtbetreuung bis hin zu Essen auf Rädern rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Die R+R Intensivpflege bietet individuelle außerklinische Intensivpflege in einer Wohngemeinschaft im Gesundheitszentrum in Neuerburg an. Alle Mitarbeiter des Pflegeteams sind examinierte Fachkräfte mit einer intensivmedizinischen Zusatzausbildung. Sie überwachen und betreuen die Patienten zuverlässig und professionell 24 Stunden täglich. Überwacht wird die Qualität durch eine TÜV- Qualitätsmanagerin.

Rund 60 Mitarbeiter*ìnnen sind im gesamten Unternehmen beschäftigt. Dies ist eine bemerkenswerte Zahl, insbesondere vor dem Hintergrund, dass das Unternehmen erst in 2017 gegründet wurde. Die Branche und das spezielle Angebot der R+R Pflegedienst Obere Kyll GmbH verlangen nach hochqualifizierten Fachkräften. Mit Weiterbildungen und Fachseminaren, mit einer ausgeklügelten Dienstplangestaltung, die Freizeit verlässlich planbar macht, werden die Mitarbeiter*innen an das Unternehmen gebunden. Weitere Benefits sind darüber hinaus ein Firmenfahrzeug, auch zur privaten Nutzung, für jede Mitarbeiter*in incl. Tankkarte und eine auf die individuellen Bedürfnisse angepasste Bezahlung mit zusätzlichen Zuwendungen.

Um weiteres Wachstum zu generieren, setzt der R+R Pflegedienst zukünftig nicht nur auf die eigene Leistungsstärke, sondern auch auf das positive Image der Gemeinschaft der EIFEL Arbeitgeber und auf erfolgreichen Informations- und Know-how-Transfer im Netzwerk. Philipp Rinas: „Wir wollen uns in der Region als zertifizierter EIFEL Arbeitgeber weiter hervorheben und unsere Arbeitgeberattraktivität steigern. Wir versprechen uns davon, in der Region präsenter zu werden. Die Online-Jobbörse und das breit angelegte übergeordnete Marketing des Netzwerkes haben uns überzeugt.“

Stellvertretend für das gesamte Team der R+R Pflegedienst Obere Kyll GmbH nimmt Philipp Rinas die EIFEL Arbeitgeber-Plakette von Landrat Dr. Joachim Streit und Markus Pfeifer, Geschäftsführer der Regionalmarke EIFEL, in Empfang. Alle Drei betonen: „In ländlichen Regionen wie der Eifel wird strategisches Kooperieren und zielorientiertes Vernetzen immer wichtiger. Erfolge für Unternehmen bedeuten Erfolge für die Region und umgekehrt.“

R_und_R_Pflegedienst_neuer_EAG_1
Bild (R+R Pflegedienst): vr.: Stephan Heim, Philipp Rinas (beide R+R Pflegedienst GmbH), Landrat Dr. Joachim Streit und Markus Pfeifer

Duales Studium in der EIFEL

„Win-win“ für alle Beteiligte

Studium und Ausbildung in einem, spannende Praxisphasen statt grauer Theorie und gleichzeitig das erste eigene Geld verdienen? Genau die richtige Kombination – findet Anna-Lena Wirz. Sie absolviert zurzeit ein duales Studium bei einem EIFEL Arbeitgeber.

Die Kombination aus Ausbildung und Studium bietet viele Vorteile – nicht nur für den Studierenden, sondern auch für das Unternehmen. Qualifizierte Nachwuchskräfte können so schon frühzeitig an ein Unternehmen gebunden. Die Studierenden werden bereits während des Studiums mit betrieblichen Arbeitsabläufen vertraut gemacht und gezielt für spätere Aufgaben im Betrieb vorbereitet.

Das Statement von Anna-Lena Wirz:

Alle anderen Videos mit kurzen Statements der Mitarbeiter von EIFEL Arbeitgebern gibt es auch im YouTube-Kanal.

Leg deinen Grundstein für eine Karriere in der Region

EIFEL Arbeitgeber bei Karrieremessen in Trier mit dabei

Ende Oktober bieten zwei verschiedene Messen in Trier die Möglichkeit, um mit EIFEL Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen und sich über unterschiedliche Karrierechancen zu informieren.

Die Firmenkontaktmesse der Hochschule Trier findet am 22. und 23. Oktober 2019 am Hauptcampus Schneidershof statt. Am ersten Messetag dreht es sich schwerpunktmäßig um die Fachbereiche Informatik, Wirtschaft, Umweltwirtschaft und -recht. Die Bitburger Brauerei und WITTE Bitburg stellen an diesem Tag ihre attraktiven Praktika- und Jobangebote vor. Am 23. Oktober liegt der Fokus auf den Bereichen Technik, Umwelttechnik, Gestaltung und Bauen + Leben. Am zweiten Tag werden sich die Unternehmen WITTE Bitburg und Zahnen Technik den Studierenden und Absolventen präsentieren. Weitere Infos unter: www.firmenkontaktmesse.hochschule-trier.de

Nur wenige Tage später, am 25. Oktober 2019, geht die diesjährige Ausbildungsmesse „Dein Tag, Deine Chance – Ausbildung jetzt!“ im IHK-Tagungszentrum an den Start. Mit dabei sind folgende EIFEL Arbeitgeber: Bitburger Braugruppe GmbH, TS Verbindungsteile GmbH, Seitz Industriebau GmbH & Co. KG und Witte Bitburg GmbH. Jugendliche und deren Eltern können sich von 14:00 bis 17:00 Uhr über die vielen Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Höhepunkt wird das bewährte Speed-Dating sein. Hier kommen Personalverantwortliche und junge Bewerber zu kurzen Bewerbungsgesprächen zusammen. Mehr Infos hier.

Ausbildungsmessen_2019_komp
Fotos (Archiv RME): Die EIFEL Arbeitgeber freuen sich auf den Besuch

Neu in der EIFEL

Die Videoreihe der EIFEL Arbeitgeber geht weiter

Jürgen Bahn hat in der Eifel seine neue Heimat gefunden. Der aus Köln stammende Elektromeister arbeitet seit wenigen Monaten beim EIFEL Arbeitgeber Schmitz Haustechnik in Hillesheim-Bolsdorf. Sein erstes Zwischenfazit: Er fühlt sich so richtig wohl!

Mehr dazu im Video.

Das dritte Video komplettiert nun die Triologie rund ums bleiben, zurückkommen und neu ankommen.

Alle Videos sind auch im YouTube-Channel der Arbeitgebermarke EIFEL abrufbar: http://www.youtube.com/channel/UCjEZSchpBvWC9fay-ZJ1Qvg

Spannende Neuigkeiten zu den EIFEL Arbeitgebern gibt es auch bei Facebook (www.facebook.com/arbeitgebermarkeeifel/) und bei Instagram (www.instagram.com/eifelarbeitgeber/). Unbedingt abonnieren!

 

(Kommt) Zurück in die EIFEL – wir kümmern uns um Euch!

In der EIFEL lässt es sich prima wohnen, leben und arbeiten

Im Netzwerk der Arbeitgebermarke EIFEL haben sich aktuell 35 Unternehmen vereint, die gemeinsam auf Qualität in der Personalarbeit setzen, die zielorientiert zusammen arbeiten und die vereint die Region stärken.

Unsere Marketingoffensive kümmert sich mit Teil 2 der Trilogie um das Thema „Zurück in die EIFEL“.

Je nach Lebensphase werden wir uns im Verbund darum kümmern, dass Sie selbst, mit Partner*in oder mit der gesamten Familie wieder gut in der EIFEL – in Ihrer alten Heimat – ankommen können.

Wir haben in zertifizierten Unternehmen attraktive Jobs zu bieten, wir kümmern uns aus unserem Netzwerk heraus um Ihre Wohnung und/ oder Ihr Haus, wir geben Ihnen die richtigen Tipps und unterstützen Sie dabei,  die richtige KITA, Schule und auch Einkaufsmöglichkeiten zu finden….

Wir können nicht garantieren, dass immer alles funktioniert – doch wir können garantieren, dass wir uns darum kümmern!

Arbeitgebermarke EIFEL – gemeinsam mehr erreichen!

https://jobs-in-der-eifel.de/jobboerse-eifel-arbeitgeber/

Arbeitgebermarke EIFEL – prima wohnen, leben und arbeiten in der Eifel

1. Teil der Trilogie – neues Video „In der EIFEL verwurzelt“

Mary_Fischer_verwurzelt_in_der_EifelDas Netzwerk der Arbeitgebermarke EIFEL hat ein ganzes Bündel von Zielen. Grob gesprochen kann man diese Ziele in 3 Kategorien clustern:

1. jedes/ r Unternehmen/ Arbeitgeber soll sich aktiv zu seiner EIGENEN ARBEITGEBERMARKE entwickeln – dazu helfen auch unsere Zertifizierungen und Audits
2. WIR wollen im Netzwerk GEMEINSAM stärker werden und Netzwerkvorteile bewusst ausspielen
3. WIR wollen GEMEINSAM die Region Eifel attraktiver machen – WIR signalisieren ganz klar: in der EIFEL lässt es sich prima leben, wohnen und arbeiten

Die gegenseitigen Wechselwirkungen unserer Ziele haben wir in 3 tolle Videos gepackt, um für die Region, für unser Netzwerk und für unsere EIFEL Arbeitgeber zu werben.

Schauen Sie sich Teil 1 unserer Trilogie an: stellvertretend für die aktuell 35 EIFEL Arbeitgeber mit ca. insgesamt 7.000 Mitarbeiter*innen hat Mary Fischer, Pflegedienstleitung der Rotkreuz-Sozialstation Prüm, ihr klares Bekenntnis zum Vorteil der EIFEL auf den Punkt gebracht.

In der EIFEL lässt es sich prima leben, wohnen und arbeiten – kommt zu einem ausgezeichneten EIFEL Arbeitgeber! Hier die offenen Stellen: https://jobs-in-der-eifel.de/jobboerse-eifel-arbeitgeber/

Arbeitgebermarke EIFEL – gemeinsam mehr erreichen!

Die neue Herbstausgabe „VulkanEifel Heimat hautnah“ ist da

Beim EIFEL Arbeitgeber Zahnen Technik stehen die „Ressourcen“ Wasser und Mensch im Mittelpunkt

Der Sommer geht so langsam zu Ende. An den kommenden kühleren Herbsttagen haben wir meist wieder mehr Zeit zum Schmökern in Zeitschriften und Büchern. Da passt es doch perfekt, dass die neueste Herbst-/ Winterausgabe des Magazins „VulkanEifel – Heimat hautnah“ gerade im Zeitschriftenhandel erhältlich ist.

Im Magazin erwartet die Leserinnen und Leser wieder eine bunte Themenvielfalt aus der Region – Land und Leute, Leben und Gesundheit, Kultur und Kulturerleben, Unternehmer und Unternehmen, Feste und Veranstaltungen u.v.m.

Auch in dieser Ausgabe wird die Portraitreihe „EIFEL Arbeitgeber“ weiter fortgeführt. Diesmal wird die Zahnen Technik GmbH vorgestellt. Beim Unternehmen aus Arzfeld dreht sich alles um die wichtigste Ressource der Menschheit: das Wasser. Mit innovativen Ansätzen wird dort die Abwassertechnik revolutioniert und digitalisiert.

Seit vielen Jahren steht im Personalmanagement auch die „Ressource Mensch“ im Mittelpunkt – Mitarbeiter finden, binden und fördern. Das hat sich das Unternehmen auf die Fahnen geschrieben.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel: Vulkaneifel-Nr23-September-04-2019-Zahnen

Ein großes Dankeschön an den Herausgeber zur Bereitstellung des Artikels.