Neu in der EIFEL

Die Videoreihe der EIFEL Arbeitgeber geht weiter

Jürgen Bahn hat in der Eifel seine neue Heimat gefunden. Der aus Köln stammende Elektromeister arbeitet seit wenigen Monaten beim EIFEL Arbeitgeber Schmitz Haustechnik in Hillesheim-Bolsdorf. Sein erstes Zwischenfazit: Er fühlt sich so richtig wohl!

Mehr dazu im Video.

Das dritte Video komplettiert nun die Triologie rund ums bleiben, zurückkommen und neu ankommen.

Alle Videos sind auch im YouTube-Channel der Arbeitgebermarke EIFEL abrufbar: http://www.youtube.com/channel/UCjEZSchpBvWC9fay-ZJ1Qvg

Spannende Neuigkeiten zu den EIFEL Arbeitgebern gibt es auch bei Facebook (www.facebook.com/arbeitgebermarkeeifel/) und bei Instagram (www.instagram.com/eifelarbeitgeber/). Unbedingt abonnieren!

 

Die neue Herbstausgabe „VulkanEifel Heimat hautnah“ ist da

Beim EIFEL Arbeitgeber Zahnen Technik stehen die „Ressourcen“ Wasser und Mensch im Mittelpunkt

Der Sommer geht so langsam zu Ende. An den kommenden kühleren Herbsttagen haben wir meist wieder mehr Zeit zum Schmökern in Zeitschriften und Büchern. Da passt es doch perfekt, dass die neueste Herbst-/ Winterausgabe des Magazins „VulkanEifel – Heimat hautnah“ gerade im Zeitschriftenhandel erhältlich ist.

Im Magazin erwartet die Leserinnen und Leser wieder eine bunte Themenvielfalt aus der Region – Land und Leute, Leben und Gesundheit, Kultur und Kulturerleben, Unternehmer und Unternehmen, Feste und Veranstaltungen u.v.m.

Auch in dieser Ausgabe wird die Portraitreihe „EIFEL Arbeitgeber“ weiter fortgeführt. Diesmal wird die Zahnen Technik GmbH vorgestellt. Beim Unternehmen aus Arzfeld dreht sich alles um die wichtigste Ressource der Menschheit: das Wasser. Mit innovativen Ansätzen wird dort die Abwassertechnik revolutioniert und digitalisiert.

Seit vielen Jahren steht im Personalmanagement auch die „Ressource Mensch“ im Mittelpunkt – Mitarbeiter finden, binden und fördern. Das hat sich das Unternehmen auf die Fahnen geschrieben.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel: Vulkaneifel-Nr23-September-04-2019-Zahnen

Ein großes Dankeschön an den Herausgeber zur Bereitstellung des Artikels.

Wittlicher EIFEL Arbeitgeber „Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH“ lädt ein…

…zum Tag der Ausbildung im Reifenwerk in Wittlich am 24.08.2019

Am Samstag den 24. August 2019 von 10:00 bis 14:00 Uhr findet auf dem Werksgelände im Reifenwerk Wittlich der Tag der Ausbildung statt. Aktuelle und ehemalige Auszubildende stehen Rede und Antwort zu allen Fragen rund um Ausbildung, Entwicklungsmöglichkeiten und besondere Leistungen und natürlich Highlights der Ausbildung. Die Azubis haben sich vorbereitet und pro Ausbildungsberuf einen Stand gestaltet, an dem sogar Handgriffe ausprobiert und kleinere Arbeiten unter sachkundiger Anleitung durchgeführt werden können.

Auch die Ausbilder sind natürlich vor Ort und beantworten gerne Fragen der Interessierten und ihrer Eltern. Zusätzlich bietet das Werk Werksführungen für die Ausbildungsinteressierten an, um einen Blick hinter die Kulissen und auf die zukünftigen Arbeitsplätze zu ermöglichen. Selbstverständlich ist bei laufendem Betrieb für die Sicherheit von jedem einzelnen Besucher gesorgt.

Das Wittlicher Reifenwerk bildet in 6 Ausbildungsberufen aus:

– Elektroniker
– Mechatroniker
– Fachinformatiker für Systemintegration
– Verfahrensmechaniker
– Industriemechaniker
– Maschinen- und Anlagenführer

Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH ist Teil des weltweit agierenden Reifenherstellers Goodyear. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland rund 7.400 Mitarbeiter an insgesamt sieben Standorten und betreibt hier unter anderem sechs Produktionsstätten sowie ein Zentrum für Forschung und Entwicklung. Darüber hinaus koordiniert es die Logistikaktivitäten der Unternehmensgruppe für den europäischen Raum. Zum Konzernportfolio gehören die Reifenmarken Goodyear, Dunlop, Fulda, Sava und Debica. Die europäischen Erstausrüstungsaktivitäten des Konzerns werden ebenfalls aus Deutschland heraus gesteuert. Die ebenfalls angeschlossene GD Handelssysteme GmbH bietet Servicedienstleistungen für ein Netzwerk von rund 1.000 Reifenfachhandelsbetrieben an.

(Quelle: Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Wittlich)

Goodyear_Dunlop_Flyer

10 EIFEL Arbeitgeber hautnah erleben

Job Initiative Eifel in Bitburg bietet tolle Plattform

Bitburg/ Eifel. Am 29. und 30. August 2019 findet bereits zum 7. Mal die Job Initiative Eifel statt. Hier finden Sie alles Wissenswertes zum dauerhaft attraktiven Konzept: www.eifeljobs.de/
Natürlich sind auch wieder viele EIFEL Arbeitgeber als Aussteller dabei – 10 Unternehmen insgesamt – eine tolle Quote! Schaut doch mal bei…

AlphaBau
Bitburger Braugruppe
Caritasverband Westeifel
Kreissparkasse Bitburg-Prüm
Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm
Lehnen & Partner Steuerberatungsgesellschaft
TS Verbindungsteile
Volksbank Eifel
Witte Bitburg
Zahnen Technik

…vorbei.

Egal ob Schüler*in, Studierende*r oder bereits berufserfahrene Fachkraft…nix wie hin nach Bitburg!

EIFEL Arbeitgeber sind besonders engagierte Unternehmen, die sich zum Thema Personal, Führung, Kommunikation, Familienfreundlichkeit u.v.m. haben neutral zertifizieren lassen.
Mehr dazu unter www.jobs-in-der-eifel.de und unter www.facebook.com/arbeitgebermarkeeifel/ und auch hier: www.instagram.com/eifelarbeitgeber/

Es lässt sich prima wohnen, leben und arbeiten in der Eifel!

Job_Initiative_EIFEL_Bitburg_2019

Schüler-Schnuppertag 2.0

EIFEL Arbeitgeber öffnen ihre Türen

ScreenshotFür 4 Schülerinnen und Schüler aus der Region rückt der Schulabschluss so langsam näher. Schon im kommenden Jahr müssen sie sich entscheiden, was sie nach der Schule machen möchten. Doch angesichts der vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten ist die Entscheidung gar nicht so einfach.

Die 4-teilige Doku „Eifeljobstars“ hat die vier Schülerinnen und Schüler beim Schnupperpraktikum bei regionalen Unternehmen begleitet. Dazu öffneten auch drei engagierte EIFEL Arbeitgeber für die Jugendlichen ihre Türen: SEITZ Industriebau GmbH & Co. KG aus Speicher, Thome-Bormann GmbH aus Prüm und Zahnen Technik GmbH aus Arzfeld.

Zu sehen gibt es die Folgen ab dem 23. Juni immer sonntags ab 17 Uhr auf osieben.tv.

Trailer Eifeljobstars

ZIRP um 8 – Das Jahrhundert der Weiterbildung

Arbeitgebermarke EIFEL in Föhren dabei

Föhren/ Eifel. Lebenslanges Lernen wird immer wichtiger, um sich künftig im beruflichen Umfeld behaupten zu können. Denn dynamische technologische Veränderungen wie die Digitalisierung verkürzen die Halbwertszeit von Wissen. In nahezu jedem Beruf werden Kenntnisse über technische Anwendungen wichtig, die digitale Vernetzung schreitet voran, Schnittstellen müssen verstanden und bedient werden.

Wer an Weiterbildungsmaßnahmen beteiligt werden muss, wo genau der Bedarf liegt und wie Weiterbildung organisiert werden muss war das Thema der Veranstaltung ZIRP um 8: Das Jahrhundert der Weiterbildung – Akteure, Inhalte, Methoden.

Mit von der Partie waren allesamt direkte oder indirekte Netzwerkpartner der Arbeitgebermarke EIFEL.
Den Start bei den Impulsen am frühen Morgen machte Aaron Braun, Geschäftsführer Weiterbildung des der IHK Trier. Dann folgte ein Praxisbeispiel über den EIFEL Arbeitgeber Bitburger Braugruppe, das der ehemalige Personalleiter Theo Scholtes vorstellte. Zu guter Letzt kam auch Stefanie Adam, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Trier, zu Wort.

Zahlen, Daten, Fakten, Tendenzen und Prognosen bzgl. unterschiedlichster Zielgruppen wurden diskutiert. Chancen und Herausforderung beim Umsetzen von Weiterbildungsmaßnahmen wurden beleuchtet, Schulungen mit System und Bedarfsorientierung wurden präferiert, für das neue Qualifizierungschancengesetz wurde erneut geworben – alles in allem: ganz schön viel Input um 8 in der EIFEL!

ZIRP_um_8_2
Theo Scholtes, Bitburger Braugruppe, Mitbegründer der Arbeitgebermarke EIFEL, klärt auf

 

 

Jugendliche treffen Arbeitgeber von morgen

Drei EIFEL Arbeitgeber stehen Rede und Antwort bei Messe in Trier

„FUTURE – Blick in Deine Zukunft“ – mit diesem Motto geht auch 2019 die Info- und Ausbildungsmesse der Agentur für Arbeit Trier an den Start. Am 17. und 18. Mai 2019 haben Jugendliche und deren Eltern Gelegenheit, interessante regionale Ausbildungsbetriebe kennenzulernen. Es dreht sich alles rund um die Themen Bewerbung, Ausbildung und Studium. Es gibt darüber hinaus eine große Aktionsfläche, auf der die unterschiedlichsten Berufe praktisch ausprobiert und angeschaut werden können. Experten der Agentur für Arbeit stehen für Beratungsgespräche zur Berufs- und Studienwahl zur Verfügung.

Auch die drei folgenden EIFEL Arbeitgeber werden sich und deren Ausbildungsberufe bei der Messe in Trier vorstellen:

Weitere Infos unter: www.future-ausbildung.de

EIFEL Arbeitgeber_FUTURE_2
Foto (RME Archiv): Großer Andrang