Die Holzprofis aus Schönecken

Magazin porträtiert EIFEL Produzent und EIFEL Arbeitgeber FLOSS Holzbau

Die neueste Ausgabe des Magazins „VulkanEifel – Heimat hautnah.“ liegt druckfrisch in den Regalen im Zeitschriftenhandel. Die ideale Lektüre für den anstehenden Sommerurlaub – lesenswerte Reportagen, Veranstaltungstipps, Aktuelles und zum Teil Kurioses aus der Region. Die Eifel für die Reisetasche. Damit die Sehnsucht nicht zu groß wird – egal wo man unterwegs ist!

Im aktuellen Magazin wird das langjährige Netzwerkmitglied FLOSS Holzbau aus Schönecken porträtiert. In mittlerweile 5. Generation arbeitet die Familie und ihr Team mit dem Werkstoff Holz. Das Spektrum reicht vom klassischen Dachstuhl, Blockhäusern bis zu neuartigen Brücken und Kunstwerken aus Holz. Außerdem verrät die Familie, warum sie seit Januar 2018 auch EIFEL Arbeitgeber ist.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel (dank der freundlichen Unterstützung des Herausgebers): Vulkaneifel-Nr22-Juni-03-2019_Floss

VulkanEifel_Heimat_hautnah_FLOSS_1
Bild (RME): Die neue Ausgabe VulkanEifel – Heimat hautnah

VulkanEifel_Heimat_hautnah_FLOSS_2

Raiffeisenbank Westeifel eG ist jetzt EIFEL Arbeitgeber

Prominenter Zuwachs für das Qualitätsnetzwerk Arbeitgebermarke EIFEL

Arzfeld/ Prüm/ Eifel. Die Raiffeisenbank Westeifel eG verstärkt ab sofort als 34. Netzwerkmitglied die Arbeitgebermarke EIFEL. Die genossenschaftlichen Werte wie Fairness, Solidarität und Partnerschaftlichkeit passen nicht nur hervorragend zur Philosophie und zu den Zielen der Arbeitgebermarke EIFEL, sondern sind auch Basis und Garant für ein sehr erfolgreiches Audit durch RKW Rheinland-Pfalz als Qualifizierung für das aktive Eifeler Fachkräftenetzwerk.

Das gesamte Team kümmert sich seit Jahren konsequent und engagiert um das Umsetzen und die Weiterentwicklung des Personalentwicklungskonzeptes und setzt gezielt auf das Thema „Ausbildung“. Auch aus diesen Gründen kann die Raiffeisenbank Westeifel eG mit einer sehr niedrigen Fluktuationsquote glänzen und darf mit den Auszeichnungen „Attraktivster Arbeitgeber für Schüler 2018/19“ im Rahmen des trendence Schülerbarometers und mit „Top 100 Arbeitgeber“ durch die Studie trendence Absolventenbarometer werben. Beim Thema „Ausbildung“ geht die Arzfelder Genossenschaftsbank bewusst auch neue Wege. Um junge Menschen frühzeitig kennenzulernen, zu fördern und dann auch zu gewinnen, engagiert sich die Raiffeisenbank Westeifel eG beispielsweise mit dem Jugendwettbewerb „jugend creativ“ oder bietet praxisnahes Know-how mit dem Schulserviceportal „Jugend und Finanzen“ an.

Als Anerkennung der ausgezeichneten Personalarbeit, der Zertifizierungen und des regionalen Engagements überreicht Regionalmarke EIFEL Geschäftsführer Markus Pfeifer die EIFEL Arbeitgeber-Plakette an die Raiffeisenbank Westeifel – Vorstände Franz-Rudolf Hermes, Mark Kaffenberger und Klaus Peters sowie an Personalleiter Herbert Maus.

Westeifel_e_G_neu_bei_AME
Foto (RME): v.r.: die Vorstände Klaus Peters, Franz-Rudolf Hermes und Mark Kaffenberger, Personalleiter Herbert Maus mit Markus Pfeifer (Arbeitgebermarke EIFEL)

 

Netzwerk der EIFEL Arbeitgeber wird immer attraktiver

Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH neues Mitglied

Prüm/ Wittlich/ Eifel. Erst kürzlich konnte das erste Unternehmen aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich bei den EIFEL Arbeitgebern willkommen geheißen werden. Nun stößt ein zweiter großer Arbeitgeber aus dem südlichen Teil der Eifel zum Netzwerk hinzu – der Reifenhersteller Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH.

Das weltweit agierende Unternehmen steht für Innovation, Qualität, Kompetenz und Erfahrung in der Herstellung von PKW- und LKW-Reifen. Allein am Standort Wittlich sind mehr als 800 Mitarbeiter in den Bereichen Produktion und Administration beschäftigt. Der Reifenhersteller zählt zu den attraktivsten Arbeitgebern der Automobil- und Automobilzulieferindustrie in Deutschland. Zum neunten Mal in Folge wurde Goodyear Dunlop Tires Germany vom unabhängigen Top Employers Institute zertifiziert. Das Personalmanagement und die Mitarbeiterkonditionen des Unternehmens wurden kritisch geprüft und das Unternehmen erzielte insbesondere in den Kategorien Talentstrategie, Unternehmenskultur und Personalplanung Bestwerte. Durch das Vorweisen der Zertifizierung und dieses besonderen Engagements hat sich das Unternehmen für die Teilnahme im Netzwerk der Arbeitgebermarke EIFEL qualifiziert.

Werksdirektor Dr. Meikel Peters, Betriebsratsvorsitzender Joachim Weberskirch, HR Manager Christian Lay mit Nicole Pauly, HR-Business Partner, und Anna Ziesche, Communication & Change Specialist, nahmen von Markus Pfeifer, Geschäftsführer der Regionalmarke EIFEL GmbH, die EIFEL Arbeitgeber-Plakette in Empfang.

Der Bereich EIFEL Arbeitgeber ist die dritte und jüngste Säule der Regionalmarke EIFEL. Unter dem Dach der Qualitätsmarke haben sich außerdem die Bereiche EIFEL Gastgeber und EIFEL Produzent fest etabliert. Kern aller drei Bereiche ist der Nachweis einer unabhängig geprüften, hohen Qualität aus der Eifel. Die Region als Lebens-, Wirtschafts- und Kulturraum wird somit gemeinschaftlich von innen heraus gestärkt.

Pressefoto_Goodyear EIFEL Arbeitgeber_web
Bild (Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH): vl: Christian Lay, Joachim Weberskirch, Dr. Meikel Peters, Markus Pfeifer

Arbeitgebermarke EIFEL unterwegs

Präsentation aktueller Entwicklungen in der Westeifel

Arzfeld/ Eifel. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins Arzfeld und Umgebung e.V. präsentierte sich die Arbeitgebermarke EIFEL mit ihren aktuellen Erfolgen.

Hauptmotto: 1 Netzwerk – 33 Unternehmen – ca. 6.800 Mitarbeiter*innen! Mit steigender Tendenz.

Tja – da kamen die anwesenden Unternehmer*innen schon ganz schön ins Staunen, was sich in den letzten Jahren alles bewegt hat. Natürlich würde sich das Markenmanagement auch über weiteren Zuwachs aus dem Kreis des Gewerbevereins Arzfeld und Umgebung e.V. freuen – wir werden sehen. Eines ist jedenfalls sicher: mittlerweile kann das Markenmanagement schon belastbare und reelle Vorteile benennen, die das Qualitätsnetzwerk für die zertifizierten EIFEL Arbeitgeber zu bieten hat: neben konkreten Recruiting-Erfolgen über die exklusive Webseite www.jobs-in-der-eifel.de und auch erfolgreichen Social Media-Aktionen mit tausenden von Klicks ist beispielsweise ein praxisnaher Personalarbeitskreis etabliert worden oder auch ein System zum Thema „netzwerkinternes Bewerbermanagement“. Gerne beraten wir neugierige Unternehmer*innen und Arbeitgeber*innen!

Arbeitgebermarke EIFEL – gemeinsam mehr erreichen!

EIFEL Arbeitgeber bilden sich aktiv weiter

Personalarbeitskreis in Kall bei PE Becker Architekten + Ingenieure

Kall/ Eifel. Viermal pro Jahr findet in der Eifel ein Personalarbeitskreis – organisiert und begleitet von RKW-RLP – für Unternehmer statt. Dieses Mal traf man sich in der Nordeifel, in Kall, bei EIFEL Arbeitgeber PE Becker Architekten + Ingenieure.

Die Themen waren wie immer sehr praxisnah:
1. Umgang mit hohen Krankenquoten (Fehlzeiten analysieren – Krankenstand senken – Gefährdungen beurteilen – Unfälle verhüten)
2. Alter(n)sgerechte Arbeits(zeit)organisation (Grundlagen – Handlungsfelder – Instrumente – Praxisbeispiele)

Mit Dr. Rolf Dahm und Carsten Miny (beider RKW) diskutiert haben Vertreter folgender EIFEL Arbeitgeber: Floss Holzbau, Heiko, Lehnen & Partner, TS-Verbindungsteile, Capio Mosel-Eifel-Klinik, WITTE Bitburg, KNE und natürlich PE Becker.

Vorteile dieser ERFA-Kreise sind eindeutig: aktuelle fachliche Inputs, moderierte Diskussion mit- und untereinander, Netzwerk und Verbindungen stärken, Motivation und neue Lösungen für den beruflichen Alltag sammeln.

Bei Interesse bitte melden bei https://www.rkw-rlp.de/2016/10/16/ak-p-fachkraefte/

Wer gerne EIFEL Arbeitgeber werden möchte, bitte hier informieren: http://www.jobs-in-der-eifel.de und Mail an jobboerse@arbeitgebermarke-eifel.de

Arbeitgebermarke EIFEL – gemeinsam mehr erreichen!

Personalarbeitskreis-in-Kall
Bild (RKW-RLP): Angelika Becker(rechts), Gastgeberin des RKW-Personalarbeitskreises, PE Becker – Architekten + Ingenieure in Kall mit Referenten und gleichgesinnten EIFEL Arbeitgebern

 

Herzlich willkommen im Qualitätsnetzwerk der EIFEL Arbeitgeber

PE Becker GmbH aus Kall ist neues Mitglied

Kall/ Prüm/ Eifel. Die PE Becker GmbH Architekten + Ingenieure (PE) aus Kall sind jüngstes Mitglied in dem aufstrebenden Netzwerk der Arbeitgebermarke EIFEL. Das 30-köpfige Planungsbüro aus der Nordeifel bietet gewerblichen und kommunalen Kunden Planungs- und Baudienstleistungen aus dem Dienstleistungsspektrum des Bauingenieurwesens, der Architektur, des Städtebaus und der Umweltplanung an. Das Leistungsspektrum der PE deckt alle Fachbereiche von der ersten Idee über die Projektentwicklung, alle Stufen der Objektplanung, Ausschreibungen, Mitwirkung bei Vergaben und der Bauleitung. PE Becker GmbH verfügt über eigene Sachverständige im Schall- und Wärmeschutz, der Tragwerksplanung, der Gesundheits- und Sicherheitskoordination auf Baustellen und steht in enger Kooperation zu Fachingenieuren des Brandschutzes, der Gebäudetechnik, der Förder- und Lagertechnik. Durch die langjährige Vernetzung der Fachbereiche erhält der Kunde eine Planung, die in Bezug auf Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Effizienz maximal an seine Bedürfnisse angepasst ist.
Die PE Becker GmbH kann als Qualitätsführer bezeichnet werden. Dies wird seit Jahren dokumentiert mit diversen Zertifikaten, z.B. mit dem KMU-Award oder dem AVPQ-Zertifikat. Ferner wird eine DIN-ISO-9001-Zertifizierung angestrebt.

Eine TOP-Leistung für Kunden setzt insbesondere ein TOP-Team voraus. Um dies noch besser nach außen zu dokumentieren, hat sich das Unternehmen auch entschlossen, sich den EIFEL Arbeitgebern anzuschließen. Das stetige Bestreben des EIFEL-Unternehmer-Netzwerks, die Arbeitsplätze der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu erhalten und attraktiver zu machen ist auch eine der Kernaufgaben der Geschäftsführung der PE. Dies war einer der Kernpunkte für die Beantragung einer Mitgliedschaft in der Arbeitgebermarke EIFEL.

Als notwendiges Zertifizierungssystem wurde ein eigens für die Eifel entwickelter Check gewählt. Dieser EIFEL Arbeitgeber-Check, durchgeführt von einem neutralen Auditor des RKW Rheinland-Pfalz und derzeit noch gefördert im Rahmen eines Pilot-Projekts durch die Strukturfördergesellschaft Bitburg-Prüm, besteht aus 6 Themenblöcken mit 60 Fragen – und geht in die Tiefe. Harte Fakten wie „Prozesse“ werden genauso beleuchtet wie die weichen Faktoren beispielsweise der Führungskultur, der Kommunikation, der Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit oder auch der Familienfreundlichkeit. Das Urteil des Auditors ist eindeutig: PE Becker GmbH aus Kall ist ein zukunftsorientierter Arbeitgeber.

Markus Pfeifer, Geschäftsführer der Regionalmarke EIFEL, beglückwünscht beim Überreichen der EIFEL Arbeitgeber-Plakette Geschäftsführer Bernd Becker, stellvertretend für das gesamte PE-Team, zum überaus guten Ergebnis des EIFEL Arbeitgeber-Checks und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

PE-Becker-neuer-EIFEL-AG
v.r.: Geschäftsführer Dipl.-Ing. Bernd Becker und Markus Pfeifer – Bildquelle: PE Becker

 

EIFEL Arbeitgeber bilden sich aktiv weiter

RKW-Personalarbeitskreis tagte wieder

Speicher/ Eifel. Den 1. RKW-Personalarbeitskreis für 2019 richtete Seitz Industriebau GmbH & Co. KG aus Speicher aus. Die Themen waren gesetzt: „Betriebliches Vorschlagswesen als Ideenmanagement“ und „Mitarbeitergespräche führen“.

Neue Firmen und neue Akteure waren anwesend – der Personalarbeitskreis hat sich gut entwickelt und liefert reichlich Mehrwerte. Nach Speicher fanden folgende EIFEL Arbeitgeber: KNE, WITTE Bitburg, Lehnen & Partner, PE Becker, TS Verbindungsteile, Floss Holzbau, Thome-Bormann, Heiko. Moderiert und fachlich durch den Tag führten Dr. Rolf Dahm und Carsten Miny von RKW-RLP.

Die RKW-Personalarbeitskreise stehen allen interessierten Eifeler Unternehmen offen. EIFEL Arbeitgeber können diese Treffen zur freiwilligen Weiterbildung nutzen oder auch durch aktive Mitarbeit ihr jährliches Überwachungsaudit im Rahmen des EIFEL Arbeitgeber-Checks ersetzen.

Arbeitgebermarke EIFEL – Qualitätsorientierung ist Zukunftsorientierung!

Personalarbeitskreis_2019_klein
Bild (RME): EIFEL Arbeitgeber in Aktion!