EIFEL Arbeitgeber – begeistern, gewinnen, binden

Eine starke Gemeinschaft

Die Eifel – eine beliebte Urlaubs- und Erholungsregion. Doch hier arbeiten und leben? Wir – die EIFEL Arbeitgeber – sind überzeugt, dass es sich lohnt, sich für die Region als langfristigen Lebensmittelpunkt zu entscheiden. Es gibt eine Vielzahl von innovativen mittelständischen Unternehmen, welche interessante Karrierechancen bieten. Neben attraktiven Arbeitsplätzen kann die Region auch mit hervorragenden

Lebensbedingungen v.a. für junge Familien punkten:

  • Vielfältige Freizeit- und Kulturangebote
  • Bezahlbare Eigenheime
  • Leben inmitten wunderschöner Natur
  • Starke Gemeinschaft – starke Vereine
  • Staufrei zur Arbeit
  • Breite Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Eifel mit ihren Vorzügen als arbeits- und lebenswerte Region stärken – das ist das Ziel des Netzwerks der EIFEL Arbeitgeber. Familienfreundlichkeit, Gesundheitsmanagement, Work-Life-Balance u.v.m. sind hier keine reinen Marketing- Schlagworte, sondern garantierte Bestandteile der Unternehmenskultur. Die Ausbildung junger Fachkräfte liegt uns darüber hinaus sehr am Herzen, denn wir sind der Meinung: Ausbildung ist der erste und wichtigste Schritt zur Fachkräftesicherung.

So bietet das Netzwerk der EIFEL Arbeitgeber über 50 zukunftsorientierte Ausbildungsberufe und duale Studiengänge an – von A wie Altenpfleger bis Z wie Zimmerer. Sie bringen schon einige Jahre Berufserfahrung mit? Dann finden Sie bei uns eine Vielzahl an interessanten Jobs mit Perspektiven. Unser Engagement und unsere mitarbeiterfreundlichen Merkmale als Arbeitgeber werden neutral über Zertifizierungen und Audits nachgewiesen.

Warum sind wir Teil des Qualitätsnetzwerks?

Für Unternehmen wird es immer schwieriger geeignete Fachkräfte zu finden. Während sich Betriebe vor einigen Jahren noch aus einer Fülle von guten Bewerbern die besten Kandidaten aussuchen konnten, hat sich das Blatt gewendet. Arbeitgeber müssen heutzutage aktiv um Azubis und Arbeitskräfte werben. Vor allem in ländlichen Regionen, wie der Eifel, stehen die Unternehmen vor der zunehmenden Herausforderung der Fachkräftesicherung. Essentieller Bestandteil einer erfolgreichen Rekrutierungsstrategie ist es, sich als Arbeitgeber ein Profil zu geben und somit auch als attraktiver Arbeitgeber von außen wahrgenommen zu werden. Genau da setzt das Netzwerk der Arbeitgebermarke EIFEL an. Gemeinsam werden Ideen, Pläne und Strategien entwickelt und durch Kooperation im Netzwerk profitieren die Unternehmen voneinander. Gemeinsame Messeauftritte, Fachtagungen, Personalarbeitskreise – das sind nur einige Beispiele.

3 Fragen an das Markenmanagement:

Wie verlief die Entwicklung der Arbeitgebermarke EIFEL in 2018?

Markus Pfeifer: 2018 war ein sehr erfolgreiches Jahr für unser Netzwerk. Wir konnten 10 neue und interessante Mitglieder gewinnen und integrieren. Der Austausch der EIFEL Arbeitgeber untereinander verlief bemerkenswert offen und lösungsorientiert. Wir sind mit der Entwicklung rundherum zufrieden.

Was sind die Gründe für den Aufschwung?

Markus Pfeifer: Auf der einen Seite ist festzustellen, dass die Thematik „Fachkräftemangel“ auch bei den Eifeler Unternehmen mittlerweile angekommen ist. Also brauchen Unternehmer Lösungen. Und wir bieten eine klare Strategie: zielgerichtete Qualitätsorientierung nach innen – cleveres Marketing nach außen. Wir werden bekannter, unser Image steigt, das Wachstum des Netzwerkes bringt für jeden einzelnen Arbeitgeber spürbare Vorteile. Das spricht sich herum, so werden wir für neue Mitglieder interessant.

Was planen Sie für 2019?

Markus Pfeifer: Unser Netzwerk muss weiter wachsen, jetzt sind wir 30 Unternehmen, bald müssen wir 50 EIFEL Arbeitgeber im Netzwerk haben, dann werden wir immer stärker und schlagkräftiger. Wir planen weiteren Fachinput durch Experten in die Eifel, wir setzen auf das Thema „Ausbildung“ und wir werden unseren Markenauftritt optimieren und ausweiten. Wir sind guter Dinge. Wir sagen nur:

Arbeitgebermarke EIFEL: gemeinsam mehr erreichen!

EIFEL-Arbeitgeber-begeistern-gewinnen-binden

DRK Bitburg-Prüm geht neue Wege bei der Mitarbeitergewinnung

Begrüßungsgeld für neue Pflegefachkräfte

Unser EIFEL Arbeitgeber, das Deutsche Rote Kreuz Bitburg-Prüm, startete im Februar eine außergewöhnliche Fachkräftekampagne. Mit Hilfe eines kleinen Video-Clips sollen in den Sozialen Medien und im Kino neue Pflegefachkräfte für die Sozialstationen in Bitburg und Prüm gewonnen werden. Des Weiteren werden verschiedene Informationsabende für Interessierte angeboten.

Das Deutsche Rote Kreuz ist ein attraktiver Arbeitgebern, der neben einem unbefristeten Arbeitsvertrag, einem angemessenem Gehalt auch umfangreiche Weiterbildungsangebote und zahlreiche weitere attraktive Angebote anbietet. Darüber hinaus wird ein Begrüßungsgeld in Höhe von 1.000 Euro bis zum 31.03.2018 an neue Pflegefachkräfte ausgezahlt.

Weitere Infos zur Aktion gibt´s hier: www.drk-bitburg-pruem.de/startseite.html

Aktuelle Jobangebote des DRK gibt es auch in der Jobbörse der EIFEL Arbeitgeber: https://jobs-in-der-eifel.de/jobboerse-eifel-arbeitgeber/

Eine ansprechende und authentische Kampagne! So können neue Fachkräfte in der Pflege gewonnen werden.

EIFEL – Das ist Zukunft.

DRK-Fachkräfte
Fachkräfte gesucht! (Foto: DRK)